Stationäre Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Die zunehmende Globalisierung und Pluralisierung im Rahmen des komplexen gesellschaftlichen Wandels beeinflusst die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig.

Auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) fördern wir Kinder, Jugendliche und Familien mit stationären, ambulanten und aufsuchenden Angeboten.

Als Einrichtung der stationären Erziehungshilfe fördern wir Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung durch die Verbindung von Alltagserleben mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten. Bei den Kindern und Jugendlichen liegt die Hauptproblematik zumeist in den erlebten und nicht angemessen bearbeiteten Störungen ihres primären Beziehungsgefüges. Im therapeutischen Milieu erarbeiten wir mit Ihnen Wege der Veränderung, zur Förderung und dynamischen Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Die konzeptionell zu leistende Arbeit stellt hohe Anforderung an die Integrationsfähigkeit, Belastbarkeit und das Engagement der Fachkräfte.

Die zur gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen notwendigen Grundlagen zu schaffen wird schwieriger. Verstärkt brauchen Familien geeignete Hilfen bei der Bewältigung ihres Alltags, Schutz, Orientierung, individuelle Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Die Hilfe zur Erziehung ist kind- und elternorientiert. Die Kinder und Jugendlichen werden bei der Bewältigung ihrer individuellen Problemlagen durch die Verbindung von Alltagserleben mit therapeutisch-pädagogischen Angeboten unterstützt und in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert. Die Bezugspersonen werden von Beginn an in den Hilfeprozess integriert und eingebunden.

Unsere methodische Arbeitsweise basiert auf den Grundannahmen der Milieutheorie und Lebensweltorientierung. Eine pragmatische pädagogisch-therapeutische Ausrichtung soll der Individualität des jungen Menschen und den Gegebenheiten seines Bezugsystems möglichst gerecht werden. Im therapeutischen Vorgehen berücksichtigen wir einen multimodalen Ansatz mit verhaltenstherapeutischen und systemischen Elementen, um passgenaue Hilfen anbieten zu können.

Die Jugendhilfeeinrichtung verfügt über stationäre und ambulante Angebotsformen für Mädchen und Jungen, in denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in konzeptionell unterschiedlichen Gruppenformen, familienanalogen Settings sowie durch intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung im Rahmen der Hilfe zur Erziehung gemäß §§ 27 ff. SGB VIII gefördert werden.