Unser Leitbild

Als Träger der freien Jugendhilfe wollen wir den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen der jungen Menschen und deren Familien gerecht werden. Das Recht junger Menschen auf Erziehung und Freiheit, die Förderung der Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen sowie das Gebot der Zusammenarbeit mit den Eltern bestimmen die Grundsätze unserer Erziehungshilfeangebote.

Unser Handeln orientiert sich am ganzheitlichen humanistischen Menschenbild. Es lebt vom Miteinander in gegenseitiger Wertschätzung, Toleranz und Unterstützung. Hieraus ergeben sich die Grundsätze, die unsere Verantwortung, Wahrnehmung, unser Denken und Handeln leiten; die Würde des Menschen ist unantastbar, jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll.

Wir nehmen die jungen Menschen mit ihren Fähigkeiten, Stärken und Schwächen an; ihre Meinung ist uns wichtig. Wir wollen sie nach ihren Möglichkeiten unter Einbeziehung ihres familiären Umfeldes fördern und ihnen bei der Bewältigung ihrer persönlichen Problemlagen Halt und Orientierung bieten. Auf dieser Grundlage fördern wir das Selbstvertrauen und die Selbstständigkeit, ihre Achtung vor den Mitmenschen und der Umwelt. Kinder und Jugendliche aus anderen Kulturkreisen erhalten die Möglichkeit zur Integration und Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen sozialen und persönlichen Anforderungen in ihrem Lebens- und Wohnbereich.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihrem Recht auf Entfaltung ihrer Persönlichkeit, die Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Gemeinschaftsfähigkeit. Wir fördern die jungen Menschen bei der Bewältigung ihrer individuellen Problemlagen und unterstützen sie in kritischen Lebensphasen und Grenzsituationen. Wir wollen ihre vorhandenen Fähigkeiten erhalten/fördern und ihnen helfen, sich selber anzunehmen und zu akzeptieren. Im therapeutischen Milieu bietet ihnen das Bezugsbetreuersystem den nötigen Schonraum mit verbindlichen Strukturen und Anforderungen, so dass tragfähige Beziehungen entstehen können.

Wir wollen die jungen Menschen bei der Entwicklung von altersgemäßen, produktiven sowie den Alltag bewältigenden Verhaltensweisen unterstützen und die Anforderungen, die sich alltäglich für die jungen Menschen ergeben berücksichtigen. Der Hilfeprozess, der unterschiedlich von Anforderungen, Möglichkeiten und Hindernissen geprägt sein kann, soll zugleich Emotionalität und Tüchtigkeit vermitteln. Wir wollen die Entwicklungschancen der hilfebedürftigen jungen Menschen und ihrer Familien verbessern und ihre zukünftige Lebensqualität positiv beeinflussen. Die Akzeptanz der Individualität der jungen Menschen ist die Grundvoraussetzung des pädagogisch-therapeutischen Handelns. Teamarbeit, Offenheit, die Einbeziehung aller Beteiligten, Vorbildhaltung und verantwortlicher Umgang bilden hierfür die Grundlage.

Als Mitglied der Charta der Vielfalt der Unternehmen in Deutschland wollen wir eine Unternehmenskultur pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung jedes Einzelnen geprägt ist. Wir wollen die Voraussetzung dafür schaffen, dass Vorgesetzte wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Werte erkennen, teilen und leben.