Koedukative Gruppe Hellenthal-Kamberg

Wir versorgen und betreuen Kinder, die nicht weiter bei ihren Eltern aufwachsen können. Es gibt Momente im Leben, da ist das Zusammenleben in der Familie einfach nicht mehr möglich. Die Gründe dafür sind vielfältig und stellen immer alle Beteiligten vor große emotionale Herausforderungen. Als Reaktion auf Probleme zeigen die Kinder häufig ein Verhalten, dass zu Schwierigkeiten in der Familie, in der Schule und im Kontakt zu Erwachsenen und Gleichaltrigen führt. Die Probleme der Kinder äußern sich z.B. in Beziehungsstörungen, Selbstwertproblemen, posttraumatischen Belastungsstörungen und Leistungsdefiziten. Die in unserer Gruppe lebenden Kinder werden angenommen, so wie sie sind. Sie sollen Geborgenheit und Schutz, Struktur und Orientierung erfahren. Im pädagogisch-therapeutischen Setting sollen Entwicklung und Förderung ermöglicht werden. Die Familie wird im Rahmen der Elternarbeit intensiv begleitet und durch vielfältige Angebote (Elterntraining, Marte Meo®, Familienberatung-/therapie etc.) unterstützt.

In unserer Gruppe können bis zu acht Mädchen und Jungen vom Vorschulalter an bis zum Ende der Grundschulzeit aufgenommen werden. Kamberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Hellenthal, sehr ruhig gelegen in der wunderschönen Naturlandschaft der Eifel. Das Haus ist gemütlich eingerichtet und verfügt über eine großzügige Raumaufteilung. Es gibt Gemeinschaftsräume wie Küche, Wohn- und Esszimmer sowie ein separates Mädchen- und Jungenbad. Alle Kinder verfügen über ein Einzelzimmer, welche individuell mit gestaltet werden können.

Die Kinder der Koedukativen Gruppe Hellenthal-Kamberg werden von sechs qualifizierten pädagogischen MitarbeiterInnen im Schichtdienst Tag und Nacht betreut. Darüber hinaus werden sie von einer Psychologischen Psychotherapeutin und einer Erziehungsleitung, welche für die individuelle therapeutische und pädagogische Hilfeplanung, für eine intensive Elternarbeit sowie die Beratung des pädagogischen Team zuständig sind, begleitet.

Basis unserer Arbeit sind systemische Haltungen, Theorien und Methoden. Das Leben in unserer Gruppe ist geprägt durch Strukturen wie zum Beispiel gemeinsame Mahlzeiten, Schule / Hausaufgabenbetreuung, Freizeitgestaltung, geregelte Fernseh- und Bettgehzeiten, Hausordnung, die für alle verbindlich sind. Jedes Kind hat einen Bezugsbetreuer, der alle wichtigen organisatorischen Dinge im Blick hat und auch mit den Eltern in Kontakt steht. Wir bieten den Kindern verlässliche Beziehungen, was ein offenes Ohr, die Gestaltung einer warmherzigen Atmosphäre, Zeit für Gespräche, für Spiel und Spaß sowie Halt gebende Strukturen, transparente Regeln und positives Leiten beinhaltet. Die Kinder erhalten Taschengeld und Bekleidungsgeld. Die Grundrechte der Kinder und Jugendlichen werden wahrgenommen.