Ferienmaßnahme
der Außenwohngruppe Borr
in Burgund in Frankreich

In diesem Jahr waren wir sieben Tage in Frankreich, in Moux-en-Morvan.

Moux-en-Morvan liegt in Burgund, 17 km entfernt von der Stadt Saulieu, in der der berühmte Bildhauer François Pompon geboren wurde.

Dort hatten wir ein Haus gemietet, welches von Wiesen und einem Teich umgeben ist, an dem mit viel Begeisterung geangelt und vom großen Fang geträumt wurde.

Jeden Morgen durften die Freiwilligen schon in der Früh joggen. Oft kamen sie mit Pilzen, Schnecken und Fröschen zurück.

Als Vorspeise gab es täglich ein französisches Gericht: Schnecken, Froschschenkel, Rillette, Crepes und ähnliches mehr. Dies alles wurde von allen gerne probiert.

Die Sonne meinte es gut mit uns. Wie waren schwimmen, Kanu und Tretboot fahren, ein Abenteuer auf dem Wasserspielplatz. Am Lagerfeuer wurde gesungen und gelacht. Eine Pferdeshow mit einem wunderschönen Programm war ein ganz besonderes Erlebnis… und wir sind schon auf die nächste Ferienfreizeit gespannt.